Artikel von März 2019

24. März 2019 / Keine Kommentare

Centro Natural Punta Culebra

               

Direkt neben der Marina La Playita befindet sich das Centro Natural Punta Culebra. Anfangs dachten wir an irgendeine staatliche Einrichtung o. ä., da stets zwei bewaffnete Uniformierte davor stehen. Aber es ist ein Museum und es ist wohl eine Forschungsanstalt angeschlossen. Die Kinder der Jajapami kamen auch mit und es hat uns allen gut gefallen. Viele Frösche, die in Panama heimisch sind konnten Bestaunt werden, wir erfuhren einiges über den Nutzen von Fröschen und deren Gefährdung. Schützt die Frösche! Die Orangen giftigen Frösche fanden die Kinder am schönsten.
Die beiden Wasserschildkröten taten uns hingegen etwas leid. Sie schwimmen in einem lieblosen Betonbecken umher. Wir beobachten sie lieber in ihrer natürlichen Umgebung beim Schnorcheln oder Tauchen!
Die Faultier-Mutter mit ihrem Kleinem war natürlich der Favorit von uns allen.
Und auch über die Zugbahnen der Wale haben wir einiges gelernt. Das Verkehrstrennungsgebiet in der Bucht vor Panama wurde nach den Zugbahnen der Wale ausgerichtet und die Großschifffahrt darf zu bestimmten Jahreszeiten auch nur mit verminderter Geschwindigkeit fahren, um die Wale weniger zu stören.
Walsichtungen werden bitte an die Forschungsstation inkl. Foto der Schwanzflosse (die sei wie ein menschlicher Fingerabdruck einmalig) gemeldet: ballenas@si.edu

Kurz vor dem Auslaufen besuchten die Mädels noch einmal die Mädels der Chasing Waterfalls, die wir wahrscheinlich, so wir die Jajapami und die Olena auf den Galápagos wieder treffen werden. Olena ist schon heute morgen losgezogen, die anderen beiden müssen noch ein paar Reparaturen durchführen, bevor sie starten können. Hoffentlich bald!

Wir segelten am frühen Nachmittag los auf die Las Perlas zur Isla Contadora. War fast wie segeln am Ammersee. Keine Dünung, ganz ruhig lag der stille Ozean da.

{CAPTION}