18. Juli 2019 / Keine Kommentare

Übernachtungsgäste auf der Alkyone

Am Vormittag stand wieder Schule auf dem Programm, gestern war wegen Seegang und Seekrankheit mal wieder die Schule ausgefallen. Im Anschluss probierte Hansi zu Kiten, aber der Wind ließ ihn dann doch im Stich.

Sago war zu einem Fahrradausflug aufgebrochen und unsere Kinder entsprechend traurig, dass ihre Spielkameraden nicht da waren. Dafür gingen Anna und Antonia noch mit Jutta zum Schnorcheln. Einige kleine bunte Fische schwirrten um die Korallen rum, aber wir haben schon schönere Tauch- und Schnorchelplätze erlebt. Zwei Schildkröten entdeckten wir, jedoch sind diese hier offenbar sehr scheu und sind wie von einem Torpedo angetrieben geflohen.

Zum Abendessen luden wir die Sago-Crew ein und heizten wir wieder mal unseren Grill an. Die Kinder wollten gar nicht mehr gehen und bettelten hier schlafen zu dürfen. Als wir Erwachsenen zustimmten war die Freude entsprechend groß. Erstaunlicherweise trat schnell Ruhe im mit fünf Kindern übervollen Vorschiff ein. Wie oft jammern die Mädels, dass es sooooo eng sei zu dritt dort vorne, dann aber darf auch wieder mal Tobias mit vorne schlafen. Aber das ist ja dann auf freiwilliger Basis und was gaaaaanz Anderes.

Dein Kommentar zu diesem Artikel