Artikel von 31. Januar 2019

31. Januar 2019 / Alkyone / n/a

Bei Oma und Opa

       

Oma und Opa sind nun schon seit 1 ½ Wochen da, heute Abend soll Hansi wieder zurück kommen.
Viel waren wir die letzten Tage bei Oma und Opa in ihrer Behausung. Wirklich schön war nur die Sitzgelegenheit vor den Zimmern… und die Freundlichkeit der Leute hier.

{CAPTION}
{CAPTION}

{CAPTION}

30. Januar 2019 / Alkyone / n/a

Nochmal Baden unterhalb der Einflugschneise

       

Unser bevorzugter Badeplatz wurde hier eine Stelle direkt neben dem Flughafen. Man kam gut rein ins Wasser, ohne zu viele Felsen und es hatte kaum Wellen. Planespotting inklusive!
Auch die Einheimischen scheinen gerne hier zu sein. Uns zum Glück auch viele Fische, schon wenn man nur bis zu den Knien im Wasser steht!


29. Januar 2019 / Alkyone / n/a

Nochmal im Washington Slagbaai Nationalpark

       

Heute sind wir nochmal in den Norden der Insel gefahren, in den Nationalpark Washington Slagbaai. Dort hatten wir uns schon vorgestern eine schöne Badestelle ausgesucht. Leider ist das Ufer fast überall hier oben Steilküste, nur an ganz wenigen Stellen kommt man gut vom Land aus ins Wasser. Wayaka 2 war unser Favorit, sitzen kann man dort kaum, geschweige denn liegen. Aber dafür recht geschützt ins Wasser gehen und schnorcheln, da ein kleines bisschen davor sich schon die Wellen brechen.

{CAPTION}

28. Januar 2019 / Alkyone / n/a

Badetag südlich von Kralendijk

       

Faul sein, baden, den Tag und das Wetter genießen. Und den Sand!!!! Richtig gut zum Bauen!

27. Januar 2019 / Alkyone / n/a

Nationalpark Washington Slagbaai

       

Heute ist ein Tag ohne Kreuzfahrtschiff. Solche Tage sind leider selten hier auf der Insel. Interessanterweise sind die Einheimischen auch nicht wirklich begeistert über diese Touristen. Die bringen angeblich doch nicht die gewünschten Einnahmen. Heute also sind wir in den Nationalpark gefahren.
Eintritt pro Person ab 13 Jahren 25 US-$, Tobias hatte schon seine 25$ für die Tauchplakette abgedrückt, mit der Plakette darf man dann das Jahr über kostenlos so oft man will rein. Für Nur-Schwimmer muss man 10$ für die Erlaubnis den Fuß ins Wasser zu stecken abdrücken, dann müsste man nur 15$ für den Nationalpark zahlen. Wir haben für uns Erwachsene auch eine Tauchplakette erworben. Mit der Quittung dafür (inkl. Angabe des Geburtsdatums etc.) und einer ID wird man genau geprüft beim Eingang.
Wir sind die lange Route abgefahren. Wirklich schön, wirklich interessant. Wenn man Kakteen mag. Und Wasser. Uns allen hat es gefallen und beeindruckt.










26. Januar 2019 / Alkyone / n/a

Unsere Luxuskarre

       

Wie gefällt Euch unser tolles Mietauto? War nicht so leicht ein passendes Auto zu bekommen. Nur am Flughafen, hieß es zunächst, größere Autos nur mit min. 24h Vorlauf. Und die dürfen dann nicht in den Nationalpark. Also wurde es ein richtig schöner, fast neuer Pickup 🙂
Drei Leute vorne, Lena hat am meisten Platz mit Kindersitz hinten drin, daneben noch vier Kinder. Aber zur Not dürfen auch Leute auf die Ladefläche.

25. Januar 2019 / Alkyone / n/a

Erst Esel, dann Echsen

       

Baden an dem anderen Strandabschnitt ist deutlich entspannter, als dort, wo wir gestern waren. Die Echsen finden das offensichtlich auch. Wahrscheinlich finden sie in der Umgebung der Menschen nur reichlich zu futtern.

24. Januar 2019 / Alkyone / n/a

Kleine graue Eselchen

       

Gestern haben wir die Badeplätze der südlichen Inselhälfte schon inspiziert, heute haben wir unseren gestrigen Favoriten dann genutzt. Schöne Unterwasserwelt, leider etwas schwierig bei der Brandung und nur teilweise sandigem Ufer, rein und raus zu kommen. Beim nächsten Mal wollen wir einen breiteren Sandstreifen, den wir heute schon auf dem Rückweg entdeckt haben, ausnutzen. Dort sind natürlich mehr Menschen, heute sind nur ein paar Taucher vorbeigekommen.

Und neben dem Gebiet des Flughafens haben einige graue kleine Eselchen auf uns gewartet. Waren ganz interessiert uns anzuschauen, aber wenn man näher kam waren sie dann doch scheu und gingen langsam rückwärts.

23. Januar 2019 / Alkyone / n/a

Auf den Spuren des Salzes

       

Nachdem ja jetzt das Gepäck da ist war heute nochmal fast Weihnachten für die Kinder: Oma und Opa brachten viele gute Dinge aus der Heimat mit. Verspätete Weihnachtsgeschenke, Käse, Wurst und noch so allerlei Dinge, die wir hier nicht oder zu horrenden Preisen nur bekommen.

Am Nachmittag haben wir mit unserem gemietetem Auto, fast ein Neuwagen ;-), den Süden der Insel erkundet. Vorbei an den Salzbecken, die in Lee lauter salzigen Schaum spucken, weiter vorbei an den Salzbergen und der Verladestation. Flamingos haben wir auch sehr viele im Wasser stehen sehen. Ein wirklich schöner Ausflug.

 

 
22. Januar 2019 / Alkyone / n/a

Das Gepäck ist da

       

Nach zwei ganzen Tagen kamen die beiden Koffer von Oma und Opa dann doch endlich heute Abend mit der KLM. Wir hatten die beiden Koffer dann schon erspäht, einsam und verlassen standen sie neben dem Laufband hinter der Sicherheitsabsperrung, aber es dauerte, bis wir die dann bekamen. Einige Reisende standen auch dort rum und wir erfuhren, dass das ein Teil der Passagiere war, die vorgestern in Amsterdam gelassen wurde. Deren Gepäck lagerte aber schon hier. Wurde wohl was vertauscht?
Nun ist morgen zum zweiten Mal Weihnachten für uns! Und für Oma und Opa geht der Urlaub richtig los. Zwei Tage bei 30 Grad mit Klamotten, die man beim Abflug bei -12 Grad hatte macht nicht wirklich Spaß.

Tobias hat heute sein Junior Open Water Diver Brevet bestanden und fiebert jetzt schon den nächsten Tauchgängen mit Hansi entgegen. Muss sich noch gedulden, da Hansi ja erst am 31.1. zurückkommt.