2. Dezember 2019 / Jutta / kommentieren

Ausflug in den Singapore Zoo

       

Schon beim Durchsehen des ersten Reiseführers von Singapur stand fest, dass wir in den Zoo hier gehen wollen. Heute war es dann soweit. Eigentlich wollte uns Han ein paar Freikarten besorgen, aber leider sind die vorgestern abgelaufen, früher hatte er keine Zeit. Wir hatten es aber schon geplant gehabt und so sind wir trotzdem hingegangen – eine große Truppe: Polarwind, Aldivi inklusive Großeltern und wir, alle ohne die Väter.

Der Zoo ist wirklich schön und sehr natürlich gestaltet. Auch die Route durch den Zoo ist sinnvoll angelegt, da der große Kinderspielplatz inklusive Wasserspielplatz erst ziemlich am Ende kommt. So kann man die Kids gut motivieren weiter zu gehen 🙂 Der Wasserspielplatz hat allen Kindern sehr gut gefallen, von Klein bis Groß. Besonders der wasserspeiende Elefant tat es ihnen an.
Umso erstaunter waren wir, dass sie sich nach einer Stunde freiwillig wieder umgezogen haben, was sich später als perfekt herausstellte, da sich hinter den Bäumen eine Regenfront aufbaute. Diese ergoss sich just in dem Moment wo wir die überdachten Gänge erreichten und so kamen wir trockenen Hauptes, wenn auch nicht trockenen Fußes wieder zum Ausgang und zum Zoo-Shuttle-Bus zurück. Es regnete wieder in Strömen so dass man aus dem Busfenster kaum etwas sehen konnte.

Da Aldivi etwas länger brauchte bis zum Ausgang verpassten wir leider unseren anvisierten Shuttle-Bus um wenige Augenblicke. Aldivi fuhr dann kurzentschlossen doch nicht mit in die Marina und wir nutzen den Zwangsaufenthalt und machten noch kleinere Besorgungen in der Clementi Mall.

Mit ein paar Tagen Verspätung haben wir unsere Schiffsmail mal wieder abgefragt. Im Hafen mit normalem Internet und ohne Hansi an Bord vernachlässigen wir das leider. Wir haben lustigerweise am Abend den Tipp gelesen, dass wir uns auch unbedingt noch die Night Safari beim Zoo anschauen sollen und wir haben heute bereits das Kombiticket gekauft gehabt. Am Donnerstag Abend wird es wieder spät für uns!

1. Dezember 2019 / Jutta / kommentieren

Ruhetag in der Marina

Gestern wurde es spät bis wir wieder in der Marina waren, da wir ja noch die Lichtershow um 9 Uhr abends angeschaut hatten. Aldivi hatte sie zufällig schon am Vortag gesehen und sie waren eine gute Stunde vor uns zurück zur Marina aufgebrochen um den Shuttlebus um halb zehn zu erwischen. Wir konnten uns dann nach der Show Zeit lassen, da wir den Bus um halb elf locker erreichen konnten und waren auch um kurz nach zehn schon an der Haltestelle. Und wer kam kurz bevor der Bus abfuhr? Aldivi – sie haben sich keine EZ-Link-Karte gekauft sondern nur Einzelfahrkarten und an dem Fahrkartenschalter haben sie eine Stunde warten müssen auf die Rückfahrt. So haben wir sie glatt noch überholt. So hat sich unsere Karte wohl doppelt gelohnt. Zumal wir hier wirklich viel unterwegs sind. Heute nicht – wir wollen einen Tag Pause machen, da wir ja morgen in den Zoo gehen und das eh wieder anstrengend wird. Schule fand aber am späten Vormittag heute trotzdem statt.

Wer heute richtig fleißig geübt hat ist Lena: sie testet Stück für Stück auf, ob der Boden hier stabil genug ist um zu gehen. Erst mal hinstellen, schauen ob es schwankt und dann ein paar Schritte probieren 🙂

30. November 2019 / Jutta / kommentieren

Es weihnachtet in Singapur

       

Morgen ist der 1. Advent. Irgendwie kommt es uns hier so vor, als ob das nur für Deutschland zutrifft und nicht hier. Wir schwimmen im Pool, jammern über die Hitze und freuen uns sogar über erfrischende Regenschauer. Obwohl ich sonst kaum schwitze und selbst in der Sauna ewig brauche, bis ich auch nur ein bisschen Schweiß vorweisen kann, schwitze ich mich hier täglich nass.
Und in der Stadt fand auch noch ein Marathon statt. Wow.

Mit Bernadette hatten wir uns eigentlich am Eingang zum Christmas Wonderland verabredet und wir hatten vor schon früher noch etwas in der Stadt anzuschauen, aber dann hat Alejandro denselben Shuttlebus in die Stadt genommen und so trafen wir dann schon in einem Hawker-Center auf den Rest der Cldivi-Crew. Nach dem Essen im historischen Telok Ayer kämpfte wir uns durch die Absperrungen wegen des Marathons bis zu den Garden by the Bay und dem dort stattfindenden Weihnachtsmarkt. Zum Glück kamen wir versehentlich bei einem Nebeneingang an, denn als wir nachher am Haupteingang raus gingen standen dort richtige Menschenmassen an. War schon nett, aber ein deutscher Christkindlmarkt oder Tollwood ist schon eine ganz andere Sache. Viele Lichter, bunte Geschenke, Schnee – ja, es hat dort geschneit!!!!! Schaum 🙂

Im Anschluss waren wir noch auf der anderen Seite der Marina Bay Sands und haben die Lichtershow Spectra betrachtet. Die fanden wir wirklich richtig super. Das war bisher das Einzige, was die Kinder sagten, dass sie wirklich wichtig finden, dass Hansi das noch sieht, wenn er wieder kommt.

{CAPTION}

{CAPTION}