4. Juni 2016 / Hans / n/a

Morro da Sao Paulo

       

35 sm von der Millionen Metropole Salvador (erste Hauptstadt Brasiliens) entfernt liegt auf einer Insel das ehemalige Fischerdörfchen und heutige Touristendorf Morro da Sao Paulo. Eine Art Zermatt im Bundesstaat Bahia, keine Autos, keine Motorräder, jeder Weg wird zu Fuß zurückgelegt, alle Waren (auch das Baumaterial) werden per Schubkarre oder Sackkarre transportiert. Der Ort liegt malerisch hinter einem kleinen Außenriff, unzählige kleine Pensionen, Restaurants und Läden säumen den Uferweg. Wir waren jetzt unter der Woche außerhalb der Urlaubssaison dort, es war sehr schön ruhig und beschaulich, in der Saison und am Wochenende wird es dann wohl schon voll, wenngleich der Zustrom durch die Kapazität der Fähren begrenzt sein dürfte.

Viele Grüße von einem der schönsten Orte an Brasiliens Küsten

HaGiWeJu

Keine Kommentare möglich