19. Februar 2016 / Alkyone / n/a

Mal ein ruhiger Tag

Do 18.02.2016 21:00
Position: 41°54,7’S 055°30,8’W
422 nm to go
Wind: 10 kn aus N
COG: 030°, SOG: 5,5 kn
Wassertemperatur: 16,6°, Außentemperatur: 18,0°C
Luftdruck: 1008,4 hPa
Besegelung: underway using engine, Groß im ersten Reff zur Stabilisierung

Nach dem schönen Segeltag gestern, war heute schlichtweg Flaute, wir motorten gemütlich vor uns hin, haben ein paar kleine Reparaturen durchgeführt und uns auf den Frontdurchgang morgen früh vorbereitet. Schwerwetterfock liegt gerefft (18m2) bereit, angesagt sind bis zu 40 Knoten.

Weiter schreibt jetzt Sinje:

Nach dem Frühstück habe ich die Gelegenheit genutzt bei wenig Lage mal wieder (seit Falkland) unter die Dusche zu springen. Danach wurde die kurze Hose ganz hinten aus dem Schrank gefischt, denn die werde ich jetzt wohl häufiger brauchen. Allgemein war der Dresscode für heute sehr locker, luftig und leicht.
Ich lese gerade das Buch „Der verschenkte Sieg“ von Bernard Moitessier. Moitessier segelte im Rahmen einer Einhand-Regatta von England aus mit seinem Schiff Joshua um die drei großen Kaps (Kap der guten Hoffnung, Kap Leeuwin und Kap Hoorn), doch anstatt danach in den Zielhafen zurückzukehren, um sich Ruhm und Geldpreis zu sichern, segelte er weiter bis nach Thahiti um dort seinen Frieden zu finden abseits der kaputten, modernen Welt. Es ist sehr berührend und zum Nachdenken anregend, was er schreibt und viele seiner Gefühle und Eindrücke, die er während dieser beeindruckenden, einzigartigen Reise beschreibt, kann ich während unserer „kurzen“ Reise von Falkland nach Buenos Aires sehr gut nachempfinden.

Wir senden allen fleißigen Lesern und Leserinnen ganz liebe Grüße
Ich freue mich schon darauf in Buenos Aires anzukommen, um endlich mal wieder ausführlich zu kommunizieren.
(Obwohl ich es sehr genieße nicht erreichbar zu sein, das ist schon ein ziemlicher Luxus 😉 )

Keine Kommentare möglich