28. Februar 2019 / Alkyone / n/a

Einkaufstour nach Colon

       

Am Vormittag sollte Alkyone aus dem Wasser kommen. Die Mädels wollten es eigentlich unbedingt auch sehen, aber wir hatten uns schon für den Nachmittags-Bus nach Colon eingetragen. Bis wir um ein Uhr im Bus sitzen mussten tat sich nichts.

Der Bus der Marina, in dem morgens und abends die Mitarbeiter aus Colon hergefahren werden, war fast voll. Pro Schiff nur maximal zwei Sitzplätze durfte man in die Liste eintragen. Platz genug also für uns fünf Mädels 😉
Die Fahrt nach Colon zog sich hin: erst in Schlangenlinien um die Schlaglöcher auf der Zufahrtsstraße, dann durch den Kontrollposten der Aeronaval, weiter bis zur Fähre über den Kanal, dort mussten wir eine halbe Stunde auf die Überfahrt warten. Nach 1 ¼ Stunden waren wir dann im Einkaufszentrum. Von Anderen hatten wir gehört, dass sie am Vortag nur 20 Minuten Zeit für ihre Einkäufe hatten, daher hatten wir schon Angst. Aber beim Aussteigen verkündete der Fahrer, dass er uns in einer Stunde wieder erwarte.
Das Angebot um Supermarkt entsprach nicht in allen Punkten unseren Wünschen. Das Nötigste bekamen wir natürlich. Unsere Waschmaschine schreit seit ein paar Tagen schon nach Salz, aber wir hätten nicht mal Pulver o. ä. für sie erhalten. Auf Nachfrage wurde uns erklärt, dass man doch normales Handspülmittel sicher auch verwenden könne. Ah ja … Davon gab es aber sämtliche Arten und Gerüche. Ebenso bei Waschmittel – mit oder ohne Bleiche, Geruch A-Z,…
Und Tomatendosen suchten wir auch fast vergeblich. Tomatenmark, zig Fertigsoßen mit Tomaten und allem möglichem sonstigen Zeug. Und eine Dose, $2,99, aber immerhin. Oder die Auswahl zwischen 30 verschieden Dosen roter Beete.
Verhungern werden wir sicher nicht, unsere Spülmaschine soll weiter betteln und wir schauen mal, was es in Panama Stadt dann so gibt.
Die Rückfahrt war schneller, nur eine Stunde, da ging es über die Schleuse. Im April soll die neue große Brücke fertig sein. Ob sie dann auch kostenlos ist weiß noch niemand.

Um drei kam Alkyone doch noch aus dem Wasser. Nicht weit, sie wurde am Waschplatz über Nacht stehen gelassen. Morgen Früh darf sie auf ihren neuen Platz.

{CAPTION}

{CAPTION}

Keine Kommentare möglich