6. Januar 2020 / Jutta / n/a

Ankunft in Yacht Haven Marina

       

Nach einer ruhigen Nacht vor der kleinen Insel Ko Rang Yai setzten wir gleich am Morgen vor dem Frühstück die Segel uns legten die letzten 16 Meilen bis zur Marina größtenteils segelnd zurück.
Die Aldivi hatten wir schon gestern Abend im AIS entdeckt, die schon seit Mitte Dezember in der Marina liegt, Mirabella sogar noch länger, da sie ja hier ihr Boot ließen, als sie für einige Tage in die Schweiz flogen.

Bei der Einfahrt in die Marina war die Freude groß – uns wurde der Platz direkt neben der Aldivi zugewiesen. Bernadette und Alejandro mussten einiges in der Stadt erledigen und die Kinder freuten sich über Gesellschaft unserer Kinder. Und umgekehrt 🙂 So wurde am Nachmittag gleich der Pool getestet, zu dem man allerdings fast am besten mit den hier überall rumfahrenden Golf-Karts fährt. Die Marina ist recht weitläufig und nicht nur die Steganlagen sind riesig. Am Abend ging es in das ein paar Minuten entfernte Mama Papa: einem süßen kleinen Restaurant direkt am Meer, in dem man lokales Essen zu extrem guten Preisen bekommt.

Keine Kommentare möglich