13. Januar 2020 / Jutta / n/a

Tauchen auf Ko Racha Yai

       

Am Vormittag nutzten wir die Gelegenheit bevor die ganzen Touristenschiffe kommen um noch tauchen zu gehen. Eva Maria und André von der Mirabella kamen mit und wir konnten sogar zu Dritt gehen, da Bernadette und Martin auch Lena am Strand versorgten. Zunächst sah es nach gar nichts aus aber als wir an einem schon sehr zerfallenen Wrack ankamen hatte es doch einige Fische. Sogar ein großer Rochen und eine schöne lange schwarze Muräne versteckten sich dort.

Zurück an Bord reinigten Hansi und Tobias noch einmal das Schiff. Nur noch die Propeller fehlen. Aber es hatte totalen Schwell und man hatte schon Angst, dass sie bald von Alkyone erschlagen werden. Das war auch der Grund, dass wir alle dann von dem Liegeplatz Richtung Phuket flohen.

In der Bucht dort gingen wir alle noch am Strand spazieren und aßen gemütlich gemeinsam zu Abend. Morgen werden wir ausklarierende und uns auf den Weg nach Sri Lanka machen.

{CAPTION}

{CAPTION}

Keine Kommentare möglich