14. Januar 2020 / Jutta / n/a

Abschied von Thailand

       

Eigentlich hatten wir gestern Abend vereinbart, dass André und Alejandro zwei Mietwägen besorgen. Um kurz vor neun Uhr wurde es dann hektisch: Wir haben nun ein Taxi für alle zum Ausklarieren. Jetzt. Auto gab es nicht.
Also kamen wir noch in den Genuss mit diesen typischen großen Taxis zu fahren. Wir mussten alle persönlich zum Ausklarieren in Chalong erscheinen. Dauert natürlich alles bei drei Familien.

Auf dem Rückweg versuchten die Herren noch einmal ein Auto zu mieten, aber für einen Tag war das nicht möglich. Drei Tage. Bernadette trieb dann ein Taxi mit Fahrer auf, da die drei Herren zu den letzten Besorgungen nach Phuket rein fuhr.

Martin ging dann mit seinen drei Harems-Damen und zehn Kindern zum Strand. Sag echt witzig aus.
Das Wasser war toll, der Strand auch, alle Kinder zum Abschied noch einmal in Sand paniert. Aber am Strand konnte man sich sogar noch abduschen. Eigentlich war die Dusche nur für die Füße gedacht, aber alle Touristen duschten komplett.

Am Abend gingen wir gemeinsam noch einmal schön essen. Aldivi hat zufällig ihren Voreigner getroffen bzw. er hat sein Schiff hier entdeckt. Klein ist die Welt.

Heute Abend fahren wir weiter nach Sri Lanka: Galle

{CAPTION}

Keine Kommentare möglich