17. April 2020 / Jutta / n/a

Versorgung in Agia Galini

       

Am Vormittag brachen wir auf in das wenige Meilen entfernte Agia Galini um uns dort zu versorgen. Auf dem Weg entdecken wir die schneebedeckten Berge Kretas. Es ist auch ganz schön kalt – für unsere Verhältnisse auf jeden Fall. Tagsüber hat es bis zu 20 Grad und wenigstens immer Sonne, nachts kühlt es auf 10 Grad ab. Wir sind richtig froh um unsere Heizung. Eric friert ganz schön auf seinem Schiff. Umso mehr genoss er das Abendessen bei uns 😉

Wir meldeten unser Kommen nochmal per Funk an. Wir wurden instruiert nicht an Land zu gehen, möglichst Wenige an Deck und diese mit Mundschutz. Wir wurden dann auch schon an der Pier erwartet.

Nach nur wenigen Minuten kamen schon unsere per Mail vorbestellten Lebensmittel. Endlich wieder das gewohnte Essen und das alles zu nem guten Preis.
Gleich danach kam das Tankauto um uns mit 1000 Liter Diesel zu betanken.
Das Benzin für Eric kam dann in der nächsten Lieferung des Tankwagen. Und auch Eric bekam noch weitere Lebensmittel. Perfekt. Sehr freundlich. Schade, dass wir nicht bleiben können. Zum Ankern sollten wir 2 Meilen vom Hafen wegfahren.

Unsere Pläne wie es weitergeht ändern sich täglich. Heute ist Bari in Planung. Von dort könnte Herbert besser nach Hause fliegen. Viele Flüge werden aber kurzfristig annulliert. Dann säße er länger in Rom fest. Alles nicht so einfach.

{CAPTION}

Keine Kommentare möglich