30. April 2020 / Jutta / n/a

Erste Lockerungen in Italien

       

Francesco von der Marina kam heute vorbei und teilte uns mit, dass in Italien die ersten Lockerungen in Kraft treten: Man darf unter Anderem seit gestern wieder Angeln. Und das haben wir auch schon bemerkt: einige kleine Motorboote fuhren durch die Gegend und auf der Pier am anderen Ende des Hafens stehen einige Autos, wahrscheinlich von angelnden Italienern. Auch dürften wir selbstverständlich von Bord aus angeln, Muscheln würde er als Köder empfehlen.

Und etwas Weiteres scheint seit gestern wieder erlaubt zu sein: Das italienische Militär fliegt. Wobei es eher nach Flugunterricht ausschaut, denn dieselbe Maschine startete bestimmt zehn Mal über uns hinweg. Wahrscheinlich drehten sie nur eine kurze Runde und kamen von der anderen Seite zurück. Und auch einige Militärjets flogen über uns hinweg. Oh, wie schön war doch die Ruhe der letzten Zeit. Vor allem die Leute in Brindisi haben diesen Lärm sicher nicht vermisst.

Die Werft gegenüber der Marina arbeitete schon letzte Woche an zwei Schiffen der Guardia di Finanza und ab kommenden Montag sollen auch zivile Schiffe wieder in die Werften können. Auch dürften wir ab nächster Woche selbst zum Einkaufen gehen.

Keine Kommentare möglich