15. Mai 2020 / Jutta / n/a

Komische Regelungen

       

Beim Einkaufen heute erstaunte mich wieder was man hier kaufen darf und was nicht. Offenbar sind bestimmte Warengruppen ausgenommen. Hatte ja letzte Woche schon festgestellt, dass man zwar Gartenerde und Blumentöpfe kaufen darf, Lego und andere Kinderspielsachen jedoch nicht.

Beim Lidl durfte alles gekauft werden, aber beim Famila und MD waren immer noch einige Warengruppen abgesperrt. Immer noch die Produkte vom ersten Einkauf, aber darunter fällt auch der Kartoffelschäler oder eine neue Gabel. Unser Salatbesteck hat eine Zacke verloren, eine von vier Zacken, das ist schon etwas hinderlich, auch wenn es nicht die letzte Zacke war, aber ein neues Salatbesteck darf man vorerst nicht kaufen.

Die Italiener trauen sich mehr und mehr aus dem Haus, immer brav mit Mundschutz sobald sie in die Nähe anderer Leute kommen. Selbst auf dem Einer-Ruderboot oder beim Joggen tragen manche Mundschutz. Ich bin immer froh, wenn ich den wieder abnehmen darf. Wobei die Art Masken zu tragen teils auch nur ein Kopfschütteln verursacht. Aber das ist zuhause wohl auch nicht besser.
Handschuhe sind in den Geschäften obligatorisch. Inzwischen scheinen die dünnen Handschuhe ausgegangen zu sein, nun sind es Tütchen in Form unserer Plastik-Brotzeittüten. Voll praktisch, immer verhängt sich ein Ende davon wenn man seine Einkäufe verstauen möchte. Der Müll der um die Supermärkte liegt wird mehr und mehr.

Ein anderes Schiff, das wir aus der Red Sea Facebook-Gruppe kennen, ist jetzt schon in Griechenland offiziell in die Marina gelassen worden mit 15 Tagen Quarantäne. Die Maßnahmen, dass kein ausländisches Sportboot nach Griechenland einreisen darf, gelten noch bis Sonntag. Glück gehabt. Wir wollen am Montag oder Dienstag fahren.

Keine Kommentare möglich