19. Mai 2020 / Jutta / n/a

Sonnenpause

       

Die Sonne macht Pause, es ist richtig kühl. Selbst mit Fleece-Pulli ist es noch kühl, mit Wind zu kalt. Regen fällt nicht und schon seit unserem Ankunftstag gab es keinen Niederschlag mehr. Die Trockenheit ist hier durchaus ein Gesprächsthema, neben Corona versteht sich.

Wenn man ins Marinabüro will muss man eine Maske tragen, laut Schild auch Handschuhe, aber letzteres befolgt hier niemand, ganz im Gegensatz zu den Supermärkten.

Aus Griechenland bekamen wir schon gestern die Info, dass wir nicht einreisen dürfen. Auch nicht mit Quarantäne, auch wir EU-Bürger nicht. Niemand. Das andre Schiff, dem letzte Woche das Einlaufen in einen griechischen Hafen erlaubt wurde, hatte einfach Glück. Jetzt ist vom 31. Mai die Rede.

Was nun? Wir haben ein Paket, das per Spedition dorthin geliefert wird und das wir nicht mehr aufhalten können. Von dort aus könnte man eine neue Destination bestimmen.
Wir warten erst einmal in Brindisi ab. Seit gestern dürften wir zwar innerhalb Italiens rumfahren, aber wohin? Bari? Sizilien?
Wir haben nun beschlossen mal mit einem Mietauto rumzufahren und und die Gegend anzuschauen. Die Schiffe liegen gut in der Marina und so warten wir mal das Monatsende ab. Der Liegeplatz ist bis zum 5. Juni bezahlt. Aber dann?

Keine Kommentare möglich