25. Mai 2020 / Jutta / n/a

An Bord gibt es immer was zu tun

       

Lena findet es natürlich toll, wenn an Bord was gearbeitet wird. Alle möglichen Kisten stehen rum und man kann wunderbar darin rumkruschen. Leider ist das Vergnügen meist nur auf ihrer Seite.

Hansi hat den halben Tag im Motorraum verbracht und dort an der Kühlung des Generators rumgeschraut. Mittags wollten Tobias und Hansi dann mal schnell die Kugeln der Spirolle austauschen. Leider waren alle Kugeln des Kugellagers dem UV-Licht zum Opfer gefallen. Einige neue Kugeln sind an Bord, aber nicht genug um alle zu ersetzen. Und wie immer dauern alle Projekte länger als gedacht, wann dann noch dies und jenes dazu und dazwischen kommt. So vergehen die Tage in Brindisi doch relativ schnell.

Ab heute dürfen Sportboote, die schon in Griechenland sind, den Hafen verlassen und sich frei bewegen. Derzeit planen wir am Donnerstag nach Levkas zu segeln.

Keine Kommentare möglich