23. September 2018 / Jutta / n/a

Bucht von Faro

Wir sind geflüchtet 😉
Es war uns allen zu laut. Also sind wir von Portimão Richtung Osten weitergefahren. Ohne den vorhergesagten Wind leider, aber unser Groß war dann leider eh unklar: die Regulierleine war gerissen. Hansi schaffte es dann unterwegs diese soweit zu reparieren. Einen Zwischenstopp in Vilamoura schlugen wir uns bei den aktuellen Preisen schnell wieder aus dem Kopf, kostet jetzt im September fast das dreifache, wie dann im Oktober.

Die Einfahrt hier hatte satte Stromschnellen: „der Eisbach ist ein Witz dagegen“, meinte Hansi. Alkyone schwankte von einer Seite zur anderen, aber nach einigen Metern war es dann geschafft.

Nun liegen wir vor Olhão vor Anker und werden hier den Wind, der für Mittwoch vorhergesagt ist, abwarten.

Keine Kommentare möglich