8. Oktober 2018 / Jutta / n/a

Geisterschiff

So endet wohl so mancher Weltumsegler oder Segler mit großen Träumen. Links daneben liegt auch noch, kaum erkennbar, der letzte Rest eines weiteren Schiffes. Bei unserem letzten Besuch vor einer guten Woche hatten wir von der Ferne aus eine Person gesehen, heute schien es aber so, als wäre da schon lange niemand mehr gewesen. Ein irgendwie unheimlicher Ort.

Das SUPen dorthin war ganz spannend, langsam immer weiter mit dem auflaufenden Wasser. Auf dem Rückweg konnten wir schon ganz entspannt über die eine halbe Stunde vorher noch trockenen Sandbänke fahren.

Wir bleiben noch bis morgen hier im Ria. Es ist einfach zu schön und Vilamoura haben wir ja dann lange genug.

Keine Kommentare möglich