22. November 2019 / Jutta / n/a

Ankunft in Singapur

       

Nachdem wir noch rechtzeitig bevor die Strömung zwischen den Inselchen kenterte im Norden der Insel Galang ankamen schliefen wir ab halb vier Uhr morgens noch ein paar Stunden bei der Insel Nongsa bevor wir noch vor dem Frühstück aufbrachen zu den sogenannten Sister’s Islands um unser Kommen in Singapur anzumelden.
Von unserem Agenten hatten wir genaue Vorgaben bekommen wo wir wann über welchen Kanal wen zu rufen haben. War gar nicht so einfach, da sämtliche Kanäle völlig belegt sind. In Indonesien war es üblich, dass sämtliche Funker auf Kanal 16 quatschten und quatschten. Diese indonesische Mentalität mischt sich nun mit der singapurischen Geschäftigkeit. So ist kaum ein Durchkommen über Funk.
Auf unsere obligatorische Anmeldung, dass wir nun das Verkehrstrennungsgebiet kreuzen erhielten wir keine Antwort. Sie schienen schon beschäftigt genug all die Großschiffe unter Kontrolle zu halten.
Das Einklarieren war ein Klacks. Zunächst kontrollierte uns die Polizei, die per Boot zu uns kam und in einem Kescher die Dokumente entgegen nahm. Die Immigration kam dann wenig später und auch das dauerte nicht lange. Wir hatten ja etwas Bedenken, wie sie auf unsere „Last Port Clearance“ reagieren, die wir ja von Thursday Island, Australien, haben und nicht aus Indonesien. Sie fragten woher wir kommen, wie lange wir gebraucht hätten (gut 4 Wochen) und stempelten im Pass direkt neben die Ein- und Ausreisestempel von Indonesien. Ah ja. Scheint gewohnte Praxis zu sein.
Im Republic of Singapur Yacht Club, was man vom Namen her nicht unbedingt vermuten würde der mit Abstand billigste Hafen in Singapur, sogar billiger als so manche Häfen um Singapur herum, bekamen wir einen schönen Platz an der Pier und wurden von den Mitgliedern, denen wir begegneten, herzlich empfangen.
Mirabella ist auch hier, leider waren sie am Abend schon mit Freunden verabredet, aber auch alleine ließen wir uns das Essen in „The Wharf“ schmecken. Morgen steht dann für die Kinder sicher ausgiebigeres Spielen mit den Kindern der Mirabella auf dem Programm, und Pool, und und und


Keine Kommentare möglich