9. Juli 2020 / Jutta / n/a

Nochmal Kultur in Athen

       

Heute schlossen wir unseren kurzen Besuch Athens mit dem Nationalen Archäologischen Museum ab. Langsam reicht es auch uns Erwachsenen mit Steinen, Vasen und Statuen, obwohl es wirklich sehr viel zu schauen, zu lernen und zu bewundern gibt. Besonders seit wir gestern in einem Film im Akropolismusem gezeigt bekommen haben wie zig kleinste Scherben wieder zu einer Vase zusammengebaut werden. Ein Puzzlespiel mit vielen fehlenden Teilen. Wie sie überhaupt erraten was das überhaupt mal war.

Mittags kehrten wir in eine kleine Kneipe unweit des Omonia-Platzes ein: wirklich super gutes echt griechisches Essen. Extrem preiswert war es auch noch: obwohl wir die Bedienung fragten, ob sie nicht was vergessen hat zu berechnen kostete es uns fast so wenig wie in Asien.

Auch wenn das heutige Programm vergleichsweise kurz ausfiel wollten dann alle nur noch zurück aufs Schiff. Verspäteter Mittagsschlaf, ein paar Lebensmittel einkaufen und gedanklich auf die morgige Weiterreise einstellen.

{CAPTION}

{CAPTION}

Keine Kommentare möglich