4. Dezember 2018 / Alkyone / n/a

Tour über Grenada

       

Ein Tag Sightseeing stand an. Joe, unser toller Fahrer, hat uns umfangreich die Insel gezeigt, quer drüber, durch schöne Wohngegenden und welche, wo Leute mit weniger Geld leben. Alles aber schön ordentlich und die Leute schienen zufrieden mit ihrem Leben.
Zunächst ging es zu einem Wasserfall, ach ja, und zum Hardware-Store für unseren Saustall mit dem Tauchzeug an Deck. Mittags sind wir in einer unscheinbaren kleinen Kneipe eingekehrt und haben lokale Köstlichkeiten probiert. Fisch und Hühnchen mit viel Gemüse. Die Kids waren nicht so sonderlich begeistert von den frittierten Bananen, die hier wie Pommes gegessen werden.

Sehr interessant war die Besichtigung der lokalen Schokoladenfabrik (Jouvaychocolate). Unterwegs hatten wir schon viele Bäume mit Kakaofrüchten gesehen. Bei der exklusiven Besichtigung wurde uns gezeigt, wie aus der Kakaofrucht die Bohnen kamen, wie diese fermentiert werden, sortiert und am Ende dann Schokolade raus kommt. Die Schokolade mit 100% Kakao traf dennoch nicht so wirklich unseren Geschmack. Ab 80% Kakaogehalt ist es dann auch für unsere Zungen süß genug.

Am Ende waren wir noch in einer Rumbrennerei (Rivers Rum), sogar diese war interessant für die Kinder. Dort wird der Rum noch so produziert, wie vor fast 130 Jahren. Jetzt wissen wir auch wie Zuckerrohr aussieht und wie er so schmeckt, wenn man ihn kaut und lutscht. Auch bei dieser Besichtigungen hatten wir eine exklusive Führung für uns alleine. Sie wollten uns schon kaum eine Flasche des originalen Rums verkaufen, da dieser einen zu hohen Alkoholgehalt hat, um im Flieger transportiert zu werden. Zum Glück sind wir mit dem Schiff da.

Ein sehr aufschlussreicher Tag. Aber auch sehr anstrengend. Am Abend sind alle halb tot ins Bett gefallen.

 




Keine Kommentare möglich