4. Juni 2019 / Alkyone / n/a

Ile Aukena

       

Gemeinsam mit der Sago haben wir uns an Land der Ile Aukena gewagt. Direkt an Land stehen ein paar Schilder mit Propriete Prive, links und rechts davon weißer Strand und Bäume bis ans Ufer. Der Sand schön matschig, aber unsere Mädels wollten erst mal nicht an Land. Zwischen den Bäumen ist der Boden mit einem rauen Gras bewachsen, beim drauf laufen fühlt es sich an wie Moos, so tief sinkt man ein.
Obwohl wir etwas in die Mitte der Insel gelaufen sind, vorher schon mit der Drohne die Insel von oben inspiziert hatten, haben wir keine alten Häuser mit Kirche entdecken können. Vielleicht soll das doch auf einer anderen Insel sein?

Die Sonne scheinet heute mal ausgiebig, so dass sogar wir Weicheier mal alle ins Wasser sprangen. Es ist so klar und kein Windhauch weht, dass man jedes einzelne Steinchen selbst ohne Taucherbrille sehen kann.

Abends kam die Sago-Crew zum Abendessen und es wurde für unsere Verhältnisse richtig spät bis sie die paar Meter zu ihrem Schiff wieder zurücklegten.

Keine Kommentare möglich