18. Juni 2019 / Alkyone / n/a

Ankunft in Raroia

       

Nach nur einem Tag kamen wir heute Mittag bereits in Raroia an. Die Einfahrt in das Atoll war im Vergleich zu Hao einfach, es schaut immer beängstigend aus, wenn man das kabbelnde Wasser schon vor der Einfahrt sieht.
Die Betonnung hier stimmt und auch die Karten und so fuhren wir bis vor zum Ort. Dort ankerten wir erst einmal zwischen einem Korallenriff und der Pier vor dem Ort. Nur vorne hinter der Einfahrt sahen wir ein Segelschiff liegen, leider nicht die Olena, sonst weit und breit nichts zu sehen.
Nach dem Mittagessen fuhren Hansi, Tobias und Maria mit dem Dingi rüber und erkundeten die Lage. Bei der Bürgermeisterin höchstpersönlich fragten sie an an der Pier liegen zu dürfen und wir bekamen auch die Erlaubnis. So verlegten wir uns noch dorthin, die Pier in Luv bei gut Wind war das kein einfaches Manöver. Nun haben wir aber schon wieder direkten Zugang zum Land, was die Kinder gleich freudig ausnutzten.

Beim Erkundungsgang mit Maria erwarben sie ein leckeres Kokosbrot und bestellten Eines für morgen früh. Bananen fragten sie auch an, aber 30€ war uns eine Staude nicht wert. In Gambier und Pitcairn haben wir sie noch geschenkt bekommen. So ändert sich alles. Hier wachsen auch nur Kokospalmen und der lokale Gärtner hat all sein Gemüse schon anderen Jachten vor einiger Zeit gegeben. Jetzt muss er warten bis alles wieder gewachsen ist.

Keine Kommentare möglich