24. Juni 2019 / Alkyone / n/a

Barbecue im Paradies

       

Die Nacht über wehte es heftig weiter mit bis zu 30 Knoten. Unser Liegeplatz hinter dem Riff und der Insel war aber schön ruhig und sicher. Kein Vergleich zu letzter Nach.

Am Morgen begrüßte uns erst einmal die Sonne, tagsüber wechselten sich stetig Sonne und Regen ab. Dennoch schlug Olena vor, dass wir uns am Nachmittag am Strand treffen um gemeinsam zu grillen. So wurden die Schalen der Kokosnüsse zu einem Lagerfeuer entzündet und Stockbrot, Olena nennt es Schlangenbrot, Würstchen, Hähnchen etc. zu grillen. Und das Wetter war uns gnädig gestimmt, erst auf dem Weg per Beiboot zurück auf unsere Schiffe wurden wir noch geduscht.

Eine dekorativ halb im Wasser liegende Palme lud zu einem Gruppenfoto ein. Auch die Wege von Olena, Serenity und uns werden sich bald schon wieder trennen. In Tahiti kann es sein, dass wir uns noch einmal treffen, aber Olena bleibt hier in französisch Polynesien über den Süd-Sommer und Serenity hat Neuseeland als Ziel. Die Alkyone soll sich da bereits wieder auf der Nordhalbkugel befinden.

Keine Kommentare möglich