30. Juni 2019 / Alkyone / n/a

Seetag Fakarava-Tahiti

       

Der Wetterbericht stimmt genau: Wind 6, in Böen mal 7, Seegang bis 3,5 Meter. Gestern Abend hing die Crew noch voll in den Seilen, Vomex macht doch müde und wir erwarteten wieder seekrank zu werden, daher hatten wir es zum Teil genommen. Heute Morgen waren dann alle einigermaßen fit. Einzig Maria schmeckt es nicht mehr, der Rest freute sich am Nachmittag über einen Biskuitkuchen mit Dosenobst.
Und alle sind wir gespannt, ob Tahiti wirklich das verheißene Land ist und es dort dann tatsächlich wieder Alles, was das Herz begehrt, im Supermarkt zu kaufen gibt. Es werden schon träumerische Einkaufslisten erstellt mit Bananen, Mangos, Ananas, grünem Salat, Gemüse wie Aubergine oder Zucchini. Und wenn es das doch nicht gibt? Dann werden wir genauso weiterimprovisieren, wie die letzten Wochen. Wir verhungern nicht, uns geht’s richtig gut.
Unsere Vorräte an Mehl, Reis, Nudeln und fast allem Übrigen gehen zu Neige, aber das haben wir bisher überall nachkaufen können.

In Tahiti erwartet uns ein volles Programm. Einige Reparaturen stehen an (Generator, Spi, Antenne und viele, viele Dinge mehr). Und natürlich eben unsere Vorratsschränke wieder aufzufüllen.
Morgen im Morgengrauen werden wir ankommen. Am Abend gab es noch Ratatouille im Bordkino.

Keine Kommentare möglich