17. September 2019 / Alkyone / n/a

Neukaledonien – Cairns 6. Seetag

       

Die Australian Border Force überflog uns heute mit einer Propellermaschine, ganz niedrig flogen sie direkt über unser Schiff hinweg, keine 100 Meter hoch. Wir konnten den Namen auf dem Flieger sehen, sie sicher den Bootsnamen. Kurz darauf wurden wir als Sailing Vessel Alkyone über Kanal 16 von Border Force 44 angefunkt. Sehr professionell überprüfte der Herr am Funk unsere bereits eingereichten Daten, wusste unseren Heimathafen, gut, den hätte er auch am Heck ggf. abgelesen haben, aber er wusste den letzten Hafen Noumea, unseren Zielhafen und zugleich Port of Entry Cairns, 7 Passagiere an Bord, wollte nochmal betätigt haben, dass wir wirklich keine Tiere an Bord haben und wir informiert sind, dass wir keinen Kontakt zu Land und Leuten haben dürfen bevor wir nicht einklariert sind. Auch unsere aktualisierte ETA wollte er wissen. 5 Minuten nach dem Funkgespräch funkte er uns erneut an, wir dachten er hätte noch was vergessen zu fragen, aber er fasste unsere gegebenen Informationen bzw. was er ja alles schon hatte noch einmal kompakt zusammen und wollte auch dies als korrekt bestätigt wissen. Weiter eine gute Reise nach Cairns…
Wow.

Wir sind mal gespannt, wie wir dann in Cairns empfangen werden, wie die Biosecurity dort dann abläuft und wie viel Papierkram wir dort nochmal ausfüllen müssen. Im Flieger hatten die zumindest sämtliche unserer eingesandten Daten. Wirklich beeindruckend. In Fidschi hatten sie ja am nächsten Tag noch Probleme bei keiner Ausreise, dass sie nicht nachvollziehen konnten, wie ich eingereist war, trotz dem Abschnitt der Immigration-Card in meinem Pass und gestempeltem Pass…..

Der Wind ließ, wie prognostiziert, weiter nach. Am Nachmittag wurde sogar der Spi mal wieder gelüftet und dann bei doch wieder zunehmendem Wind, getestet, wie gut Hansis Reparatur war. Bisher schaut es ganz gut aus, alles hält.
Zum Abendessen blieb es dann doch wieder mit 5 Beaufort, sodass das Essen des Lothringer Auflaufs mal wieder etwas schwieriger wurde, da wir uns, wenn wir auf Steuerbordbug segeln z. T. gut festhalten müssen um nicht auf oder von der Sitzecke zu rutschen.

Keine Kommentare möglich