5. November 2019 / Jutta / n/a

Erste Taucherfahrungen

       

Die Nacht an unserem Ankerplatz vor Amed war ziemlich unruhig – katalanische Winde pfiffen mit über 30 Knoten über unseren Ankerplatz hinweg. Zum Glück hielt unser Anker bombenfest. Auch am Nachmittag fing der Wind wieder an – Thermik.

Um acht Uhr war Treffpunkt an der Tauchschule. Eine wirklich tolle Anlage haben sie da, wie ein verwunschener Garten. So stellt man sich in Träumen Bali vor.
Antonia und Andrea hatten eine deutsch Tauchlehrerin zugeteilt bekommen. Mit dieser wiederholten sie erst einmal die zuvor online gelernte Theorie. Auch Anna durfte hier noch einmal mitmachen.
Anna und Diego durften dann mit einer englischsprachigen Tauchlehrerin ins Wasser – sie hatte die Wahl heute mit einer englischsprachigen Lehrerin oder morgen mit der Lehrerin von Antonia und Andrea. Sie traute sich – wow!
Tobias hat eine amerikanische Tauchlehrerin bekommen, die auch kein Deutsch spricht. Tobias darf einen Advanced Kurs machen.
Alle hatten sichtlich Spaß und Anna möchte sogar die nächsten Tage noch einen weiteren Tauchgang machen.

Und sehr freuen wir uns alle mit Bernadette, die ihre Angst überwinden konnte und Tauchen richtig toll findet: sie macht sogar weiter und will den Open Water Diver machen. Cool.


Keine Kommentare möglich