6. November 2019 / Jutta / n/a

Nochmal tauchen

       

Gestern Abend mussten wir noch einer australischen Bavaria helfen: der Besitzer kam mit einem Kajak von Land aus zu uns und klopfte und rief uns aufgeregt an Deck – seine Jacht hat sich losgerissen und treibt auf See. Zusammen mit Alejandro, der dann noch zu uns an Bord kam, fuhren wir raus und setzten den Herren über zu seiner Jacht. Bei den Böen, die es hier nachts um am Nachmittag hat, heute Nachmittag zum Glück nicht, eigentlich kein Wunder. Das Land heizt bei den gut 30 Grad ganz schön auf, die Sonne brennt durchgehend runter. Es ist richtig heiß.
Nach der Aktion, bei der natürlich die Kids wieder in ihrer Nachtruhe gestört wurden, sind diese heute richtig müde. Umso passender, dass sie am Vormittag Pause haben und erst am Nachmittag zum Tauchen gehen. Tobias musste trotzdem früh raus, obwohl er gestern Abend noch einen Abendtauchgang hatte.

Die Kinder hatten noch einmal eine schöne Abkühlung. Tobias hat heute seinen Advanced Open Water Diver fertig gemacht. Zum krönenden Abschluss ging es zu zum Wrack der USAT Liberty in die Bucht von Tulamben. Obwohl das Wrack schon sehr zerfallen ist, ist es ein Magnet für Fische und Korallen. In seinem Tauchteam war heute auch ein junger Polizist aus Singapur, Hen. Hoffentlich treffen wir ihn, wenn wir in Singapur sind.

 

Keine Kommentare möglich