9. November 2019 / Jutta / n/a

Tauchen an der USAT Liberty

       

Nachdem bisher nur die Kinder und Tauchschüler beim Tauchen waren wollte auch Hansi endlich mal die balinesische Unterwasserwelt erforschen. Gemeinsam mit Alejandro, deren Besuch Enrique und Tobias zogen sie mit einem Taxi los in die Bucht von Tulamben – etwa 20 Minuten mit dem Auto. Wie die Tauchlehrerin der Kinder empfahl beauftragen wir Made uns Flaschen an den Tauchplatz zu bringen – hat alles perfekt geklappt. Da stehen dann einfach ein paar Flaschen dort mit Deinem Namen drauf. Wenn Du fertig bist schreibst Du ihm eine Nachricht und er holt sein Geld, etwa 2€ pro Flasche. Alles prima.

Die USAT Liberty wurde 1942 auf den Strand vor Bali gesetzt und landete erst durch den Vulkanausbruch 1963 an ihrer jetzigen Position. Die Tauchplätze hier sind vom Korallenbewuchs her nicht mit denen in Französisch Polynesien oder anderen Gegenden vergleichbar. Der Grund ist hauptsächlich Sand und da wächst natürlich nichts. Daher ist an diesem zwar extrem verfallenen Wrack sehr viel los – sowohl in Bezug auf Korallen, Fische und Taucher 🙂


Keine Kommentare möglich