14. November 2019 / Alkyone / n/a

Bali – Belitung 4. Seetag

       

Auch heute morgen kam ein schauriger Schauer und mit ihm kam ein tropfnasser kleiner Vogel direkt quer durchs Cockpit bis in die Küche geflogen. Dort ruhte er sich aus und ließ sich trocknen bevor er sich dann wieder in die Lüfte schwang.
Wir jedoch waren heute wieder gut vorbereitet und konnten den Böen gut trotzen. Obwohl es bewölkt war wurde es schnell richtig heiß im Schiff und so ließen wir in Lee zwei Luken offen, vermeintlich gut geschützt hinter dem Beiboot. Schwerer Fehler – eine Welle reichte und im Bad kam wenig Wasser an, in der Küche jedoch musste mal wieder der gesamte Hasenstall getrocknet werden. Das Äußere unseres Schiffes ist nun auch wieder gut mit Süßwasser gereinigt.

Am Nachmittag dann verließ uns der Wind und wird wahrscheinlich bis Belitung kaum mehr wiederkommen. Wir motoren mit einer Maschine durch teils ölglattes Wasser.
Die Aldivi war doch nicht lange an ihrem Ankerplatz vor Bawean geblieben – es war zu ungemütlich – und folgt uns sehr zur Freude von uns allen in einigem Abstand.

Keine Kommentare möglich