7. Dezember 2019 / Jutta / n/a

Es weihnachtet wenigstens ein bisschen

       

Bei fast dreißig Grad fällt es uns Deutschen durchaus schwer in Weihnachtsstimmung zu gelangen. Hier ist es ja ebenso normal, wie schon letztes Jahr für die Leute in der Karibik, dass es an Weihnachten so warm ist. Ok, für die Singapurianer ist es jetzt kalt, kein Witz. Es hat nachts auch mal nur noch 23 Grad und regnet häufig. So haben die Kinder aber heute begonnen Weihnachtsdekoration zu basteln und die Fenster im Salon damit zu schmücken. Und die Lichterketten wurden wieder aufgehängt.

Nachdem wir jetzt so viel unterwegs waren haben wir heute noch einmal einen Ruhetag eingelegt, zumal heute der letzte Tag war, wo Polarwind und Aldivi da waren. Nachdem die Antonia der Polarwind seit gestern ja auch so krank ist fahren sie doch erst morgen und nicht heute schon. Zum Glück geht es ihr schon besser, aber der Virus scheint wirklich hartnäckig zu sein. Zumal wir auch nicht an das starke Runterkühlen in sämtlichen Verkehrsmitteln und öffentlichen Gebäuden gewöhnt sind. Da wir aber schon alle krank aus Indonesien einreisten sind es wohl doch nicht nur die Klimaanlagen.

Keine Kommentare möglich