26. Dezember 2019 / Jutta / n/a

Sonnenfinsternis auf Langkawi

       

Beinahe hätten wir es gar nicht bemerkt, aber zum Glück lieferte gestern das Internet plötzlich den Hinweis, dass heute eine partielle Sonnenfinsternis hier zu sehen ist. Toll, das wollen wir uns nicht entgehen lassen. SoFi-Brillen besitzen wir natürlich nicht an Bord, aber einen Sextanten. Und so dürfen auch die Kinder mal durch einen Sextanten schauen. Bis zu 85% Bedeckung hatten wir und wir haben es alle mit Erstaunen gefühlt: es war um Vieles kühler. Man konnte in der Sonne stehen und es war wirklich kühl, barfuß auf dem Deck laufen und hat sich dabei nicht die Füße verbrannt. Auch war das Licht ganz anders. In Singapur hätten wir sogar eine ringförmige Sonnenfinsternis bewundern können, dafür war hier keine einzige Wolke am Himmel.

Heute vor 15 Jahren war hier in Asien der große Tsunami mit über 200.000 Toten. Langkawi hat es eigentlich nicht erwischt, hier starb angeblich nur eine Person. Die Folgen in touristischer Hinsicht sind trotzdem erstaunlich. Andre von der Mirabella war damals gerade in Thailand, zum Glück gerade auf einem Tauchschiff unterwegs, und feiert heute seinen 15. Geburtstag.

Hansi hat heute die Persenning für das Dingi fertig genäht. Und wir haben gute Nachrichten erhalten: unsere Vorsegel wurden heute auf die Fähre verladen und sollten morgen dann schon auf der Insel eintreffen.

Keine Kommentare möglich