27. Dezember 2019 / Jutta / n/a

Ausflug nach Oriental Village

       

Heute ist Freitag, nicht Freitag der 13., aber es fühlt sich ähnlich an.

Unsere Segel sind zwar wohl auf dem Weg nach Langkawi oder so ähnlich, aber heute ist Freitag. Und da sind fast alle Geschäfte zu. Oswaldo holte sein Gas ab, das war so vereinbart, aber sonst war ringsum alles zu. Und eben auch der Laden, wo wir unsere Segel irgendwann bekommen könnten. Morgen.

Seit Tagen schon planten wir in das 3D Art Museum zu gehen, das im Oriental Village bei dieser Seilbahn gelegen ist. Die Fotos im Netz sind auch vielversprechend und im Netz findet man sogar noch Angaben zu den Eintrittspreisen. Wir fahren zusammen mit der Antonia von Polarwind per Grab-Taxi die 3 Kilometer dorthin. Grab ist gleich um über die Hälfte billiger als ein normales Taxi, wie machen die das?

Vor Ort dann die Enttäuschung: seit ein paar Monaten kann man nicht mehr „nur“ in das Museum gehen, sondern kann eine Eintrittskarte überhaupt nur erhalten, wenn man auch eine Karte für die Seilbahn kauft. Und unser Taxifahrer später zurück sagte auch, dass die Ticketpreise seit einem Monat deutlich teuerer seien, von 55R auf 85R. Wir beschließen nicht mit den Massen auf den Berg zu fahren und dieses Kombi-Gedöns nicht mitzumachen und essen dann nur ein Eis. Die Mädels freuen sich mal wieder Hasen zu streicheln und stürzen sich ins Bunny Land, sind aber auch enttäuscht wie schlecht die Tiere dort gehalten werden. Ein kleines Tier hat kaum mehr Haare und wird von Kindern durch die Gegend gezogen. Antonia hatte Mitleid und legte es dann hinter den Zaun, wo die Ruhezone der Tiere ist. Schade.

Aber wir haben uns trotzdem einiges an Geld gespart und gehen noch einmal in das Restaurant Tapas auf der anderen Seite des Hafens. Dort liegt ein Restaurant neben dem Anderen, aber nur das ist gut besucht. Leider ist der Beef-Burger, auf den wir uns alle irgendwie gefreut hatten, heute aus. Und da Freitag konnten sie auch kein Fleisch nachkaufen. Aber sie haben Schnitzel-Burger – er spricht sie so lustig aus: „Sniesel-Burger“. Haben dann aber phantastisch geschmeckt. Ein schöner Abschluss eines etwas holprigen Tages.

Keine Kommentare möglich