5. März 2020 / Alkyone / n/a

Uligan – Dschibuti 13. Seetag

       

Es lief besser, als die letzten Tage, aber das ist ja kein Kunststück. Gestern hatten wir 92 Meilen geschafft, heute immerhin 117, aber nicht ohne Unterstützung der Motoren. Es ist einfach wenig Wind. Und es gibt auch wenig Fische. Schon wieder ein erfolgloser Angeltag.

Von Aldivi haben wir heute die Nachricht erhalten, dass unsere Schwalbe anscheinend bei Ihnen gelandet ist. Sie hat sogar einen Namen: Indico. Es muss fast unsere Schwalbe sein, da Alejandro sich auch beeindruckt von ihren Flugkünsten im Schiffsinneren äußerte.

Ansonsten freuen wir uns am Samstag in Dschibuti zu sein.
Zum Glück haben wir unsere Dosenpresse so das wir nicht auch noch im Müll ersticken, den wir seit Sri Lanka mit uns führen. In Uligan wollten wir unseren Müll nicht auch noch hinter die Häuser in den Urwald geworden wissen, auch wenn er sicher nicht weiter aufgefallen wäre. Lena zumindest findet Dosen pressen auch toll. Und der Ausgang an Deck mal mit Schwimmweste und nicht immer nur angeleint im Cockpit war auch ganz nach Lenas Geschmack!

Keine Kommentare möglich