19. März 2020 / Alkyone / n/a

Dschibuti – Schauen wir mal 3. Seetag

       

Alejandro motort nach Hansis Lösungsvorschlag gegen das Heißwerden beim Motoren mit nur einer Maschine mit beiden Maschinen und macht richtig Strecke. Er ist allen voran, leider auch dem Wind und so bleibt es beim Motoren. Dafür kam er gestern Abend schon nach Hamilton Island und ankerte dort. Wir anderen Schiffe, als neben uns noch die Hummingbird Wings, Oddity und Thor folgten ihnen. Seit gestern Abend haben wir den Wind genau von vorn und motoren zum Teil gegenan, zum Teil kreuzen wir auf. Daher wäre eine Verschnaufpause vor Hamilton Island genau richtig gewesen. Mehrere Segelschiffe hatten ja auch ohne Probleme und ohne irgendjemand zu begegnen einige Tage vor Eritrea verbracht.

Aber wir hatten leider nicht so viel Glück: kaum waren auch wir vor Anker kam das eritreische Militär auf einem Fischerbötchen und kontrollierte uns. Bis sie kapierten, dass wir gar nicht in Massawa waren zum Einklarieren waren sie auch noch recht freundlich. Glücklicherweise bekamen wir unsere Pässe zurück und wurden nur des Landes verwiesen. Nun kreuzen wir unter Segel und manchmal Motor gegen den Wind auf Richtung Norden. Gemütlich ist was anderes.

Gleich nach der Grenze von Eritrea zum Sudan gibt es einen Ankerplatz, auch für Großschiffe, wo wir morgen Abend sein können. Laut dem Agenten in Suakin dürfen wir dort auch ankern ohne vorher einklariert zu haben um unsre Quarantäne abzusitzen. Dass wir anschließend nicht planen nach Suakin zu fahren, wo wir ja erst ab dem 30.3. willkommen wären, spielt wohl keine Rolle. Wir wollen gleich weiter nach Port Ghalib in Ägypten und nicht nach Suakin wieder 14 Tage Quarantäne beginnen. Aldivi muss wohl in Suakin ihre Dieselvorräte auffüllen.

Die Kinder lesen weiter Harry Potter. Zum Glück haben wir alle Teile als E-Books dabei, sonst gäbe es Mord und Todschlag. Und als richtige Bücher hätten wir sie ja auch nie in vierfacher Ausführung. Da alle schon den dritten Teil fertig hatten gab es heute zur Belohnung den Film dazu.

Keine Kommentare möglich