30. März 2020 / Jutta / n/a

Weiter nach Norden

       

Am Vormittag gingen Hansi und Tobias mit Bernadette und Alejandro zum Tauchen. Es war wohl sehr schön, aber leider auch ganz schön kalt. Obwohl Tobias seinen Shorty unter seinem normalen Anzug anhatte, hat er ganz schön gefroren. Das Wasser hat auch nur 22 Grad hier. Auch die Luft hat ziemlich abgekühlt, wir alle wissen Nachts unsere Bettdecken zu schätzen und auch unter Tags sieht man nun mal lange Hosen oder sogar Pullis. Wir mutieren zu Sonnenanbetern.

Herbert konnte wegen seiner Verbrennung am Fuß leider noch nicht mittauchen und versuchte mal beim Schnorcheln, wie die Wunde auf das Wasser reagiert.

Der Agent in Suez sagte uns heute zu, dass er sich persönlich darum kümmern würde, dass Herbert, wenn er ein Flugticket hat, ausreisen darf. Ab 15.4. gibt es angeblich wieder Direktflüge. Schauen wir mal, ob die dan auch wirklich fliegen. Im Moment kommt man nur mit 3 Zwischenstopps und 20 Stunden Flugzeit von Kairo nach München.

Am Abend legte sich der Nordwind langsam und wir machen uns weiter auf den Weg Richtung Suez.

Keine Kommentare möglich