Artikel zum Schlagwort "Trinidad"

12. Oktober 2016 / Alkyone / n/a

Bonaire

Wir sind Montag morgen in Bonaire angekommen und hier auch gleich ins Programm eingestiegen mit Tauchen und Sightseeing. Vei den tropischen Themperaturen doch recht anstrengend, da blieb das Blog-Schreiben doch eine wenig auf der Strecke 🙂
Im Gegensatz zu Trinidad, wo tote Hose war, was die Yachties anbelangt, ist hier in Trinidad richtig was los, es liegen viele Yachten schon seit Monaten hier, warten die Hurrikan-Saison ab. Beim Druchzug von Matthew gab’s mächtig Stress, waren die ersten Vorhersagen doch sehr kernig. Letztlich war ja dann nicht viel los, so dass es keinerlei Probleme gab.
Ab Freitag (da sind wir ja dann schon weiter) findet eine Regatta statt, was natürlich im Vorfeld nochmehr Trubel verursacht.
Wir hatten schon einige schöne Tauchgaenge und genießen das Caribische Leben hier.
Am Montag abend haben wir dann ja auch noch Zuwachs bei der Crew bekommen, Ibo kam pünktlich aus Amsterdam, er hatte zum Glück nicht Insel Air gebucht 😉

Viele Grüße von der Flamingo Insel

Hansi, Gisi, Torsten, Brigitte und Ibo

9. August 2016 / Alkyone / n/a

Angekommen

Zielhafen erreicht.
Nach einem noch recht brauchbaren Segeltag gestern, waren gestern Nacht um 22:30 die Leinen fest an der Zollpier in Chaguaramas Trinidad. Heute morgen dann Behörden, hat grade mal 30 min. gedauert (da bin ich aus Südamerika ja deutlich mehr Kummer gewohnt) und dann Liegeplatz ausgesucht und festgemacht, sozusagen im ersten Haus am Platz, der CrewsInn Marina. Die Anlage hat wirklich vier Sterne, kostet etwas mehr aber dafür sind die Stege wirklich hurrikansicher und das Ambiente ist wirklich toll. Mehr als gestreift von einem Hurrikan wurde Trinidad ohnehin noch nie (wobei das schon reicht!!).
Ingesamt wurden für 2500sm also nur fünfzehneinhalb Tage benötigt, das gibt einem Gesamtschnitt von sagenhaften 6,72 Knoten, eindeutig neuer Alkyone-Rekord.
Jetzt heißt es noch Schiff aufräumen und einige kleinere Reparaturen und Wartungsarbeiten durchführen und dann geht’s Samstag nach hause.
Insofern endet der Alkyone Blog hier erst mal wieder, Anfang Oktober geht’s dann weiter.

Viele Grüße aus Trinidad

Hansi

28. Juli 2016 / Alkyone / n/a

Flügel

       

Alkyone hat die Flügel ausgebreitet und es geht in Rauschefahrt (über 8 kn Schnitt über Grund, die Strömung zieht auch mächtig mit) auf Capo Concanhar (die Nordostecke Brasiliens) zu, von dort sind es 1800sm immer gerade aus nach Trinidad.
Heute das erste Mal die Angel raus, aber leider noch kein Biss