1. Oktober 2018 / Jutta / n/a

Auf nach Gibraltar

       

Der Plan war gut: mit dem vorhergesagten Westwind mit der Strömung schön vorbei am Kap Trafalgar (Bild unten) und Tarifa (Bild oben) nach Gibraltar segeln. Die Strömung ließ und fast komplett im Stich, der Wind war auch nicht so, wie vorhergesagt. Nach Tarifa im Dunkeln fiel er dann, wie so oft, geballt (bis 25 Knoten) über uns her. Mit zwei Reffs ging es dann bis in die Bucht von Gibraltar.
Um halb elf ankerten wir vor La Línea.

{CAPTION}

Keine Kommentare möglich