16. Dezember 2018 / Alkyone / n/a

Tour über Martinique

       

Mit dem neuen, 7-sitzigen Mietwagen ging es heute über die Insel. Lena war äußerst interessiert, was da alles am Autofenster vorbeizog. Auch die Kinder waren sehr fasziniert, was man so alles sehen konnte.

Zunächst ging es nach Fort-de-France. Aber es war Sonntag. Das Fort ist geschlossen, erst Dienstag haben wir wieder Erfolg. Auf dem Rückweg in das nur wenige Meter entfernte Stadtzentrum lief uns ein Leguan direkt vor die Füße. Richtig stolz lief er vor uns her, war aber wohl richtig froh, als er seinen Baum erreichte und den Stamm nach oben kletterte. In der Stadt hatten nur die Fast-Food-Restaurants offen, sonst war alles geschlossen. Bis auf die Kirche natürlich. Die war gut gefüllt, es ist ja auch der dritte Advent, wie uns einfiel. So viel zum Thema Weihnachtsstimmung. Irgendwie fällt es uns sehr schwer, auch wenn wir aus Deutschland Fotos der verschneiten Heimat geschickt bekommen, diese bei uns einziehen zu lassen.
Wir überlegen uns morgen Nachmittag nach Fort-de-France zu verlegen und direkt hier zu ankern.

Anschließend fuhren wir quer über die Insel, hoch zum Berg bzw. Vulkan Montagne Pelée, vorbei an üppiger Vegetation. So viele Grüntöne, so viele tolle Pflanzen, so viele unbekannte Früchte. Beeindruckend. Mittags kehrten wir in ein Restaurant in den Bergen ein, wo offensichtlich fast nur Einheimische sonntags zum Essen gehen. Lena fand ihren Hochstuhl richtig cool, konnte so alle und alles beobachten, vor allem unsere nette schwarze, blonde (!) Bedienung Denise, die ganz vernarrt in Lena war.

Auf dem Rückweg über die Westseite der Insel, wo anscheinend die Martiniquen sonntags das Strandleben genießen, war doch mehr Leben vorhanden, als in der Hauptstadt. Aber was ist am Sonntag Mittag in München los bis schönstem Wetter? Da treibt man sich ja auch lieber am See rum. Sehr sympathisch.

Nach dem Abendessen kamen noch unsere deutschen Nachbarn, Angelika und Dieter von der SY Jolana (ww.sy-joanda) zu Besuch. War ein netter Austausch.



Keine Kommentare möglich