27. Dezember 2018 / Alkyone / n/a

Versorgungstag in Marigot

       

Auch wenn es morgen deutlich stärker blasen soll, als heute, haben wir uns entschieden den heutigen Tag noch in Saint Martin zu verbringen. Hansi ist nochmal über die Insel geradelt und hat Besorgungen gemacht, überwiegend erfolgreich. Vom Schiff aus schaut alles wieder recht gut wiederhergestellt, aber wenn man weiter fährt, dann ist auch dort einiges noch zerstört von Hurrikan Maria.
Wir wollen nach den British Virgin Islands und vor Bonaire noch auf die Roques, wo es wohl schwieriger wird mit der Versorgung. Und die Behördengänge sollen dort auch etwas nervenzehrend sein. Wir werden sehen.

Die drei Großen genossen noch einmal ausgiebig das Baden am Ankerplatz, auch wenn ihnen nachher fürchterlich kalt war. Man glaubt es kaum, aber auch bei den Temperaturen hier kann man frieren, wenn man lange genug im Wasser war.

Morgen noch vor Sonnenaufgang wollen wir losfahren. Das letzte Mal heute noch unsere Flatrate fürs Handy und auch das Internet über mobile Daten für lange Zeit ausgenutzt. EU-Tarife haben wir erst wieder, wenn wir wieder richtig in Europa sind. Bonaire ist zwar eine „besondere Gemeinde“ der Niederlande, aber im Gegensatz zu Martinique, Guadeloupe und Sint Martin kein Teil der EU.

Keine Kommentare möglich