4. Mai 2019 / Alkyone / n/a

Galapagos-Osterinsel 9. Seetag

       

Jeden Tag haben wir Wind satt. Meist um die 20 Knoten, aber er variiert zwischen 10 und 28 Knoten. Das Schöne daran ist, dass wir gut vorankommen und wie es ausschaut haben wir doch keine Flaute vor der Osterinsel. Aber es bleibt kaum Zeit zum Verschnaufen bzw. Dinge zu tun, die bei viel Schräglage und oder Geschaukel schwer oder nicht gehen.
Langsam soll der Wind etwas drehen und für uns raumer kommen. Wäre auch schon eine Erleichterung. Morgen steht schon wieder Windeln waschen an. Die Waschmaschine mag zumindest nicht richtig schleudern, wenn wir rumwackeln. Vielleicht wird es aber tatsächlich mal ruhiger. Am besten kann man sich unser Wetter an dem Wolkenbild vorstellen, das gehen dicke Schauer mit fast 7 Bft durch und dann ist es wieder wunderbar sonnig und einfach nur wunderbares Segelwetter mit 4-5 Bft. Das geht so meist von 3 Uhr morgens bis Mittag, nachmittags wird es dann ruhiger.

Sago ist jetzt auch unterwegs nach Pitcairn. Die kämpfen mit Flaute um Galapagos. Die hatten wir nur auf den letzten Meilen dorthin.

Keine Kommentare möglich