1. September 2019 / Alkyone / n/a

Fidschi – Neukaledonien 3. Seetag

       

Pazifik – der stille Ozean. Nur selten haben wir ihn auch so erlebt. Irgendwie sind wir meist dann unterwegs, wenn es gescheit bläst. Ruhig war er nur wirklich bis Galapagos und dann etwas nach Fidschi. Still ist er in Bezug auf andere Reisende, wir haben so gut wie keine anderen Schiffe gesehen. Offshore gar kein Schiff, auf dem Atlantik haben wir doch noch eine Handvoll gesehen.

Wie lang ist es her, dass sich auf unserer Reise einen ganzen Tag lang die Sonne nicht gezeigt hat? Ich glaube da müssen wir gedanklich bis nach Gambier zurückgehen. Heute war wieder mal so ein Tag, die Wolken hingen tief und es schaukelte uns weiter ziemlich durch. Unsere Laune lassen wir uns trotzdem nicht vermiesen, es ist einfach ruhiger an Bord, jeder sitzt in einer Ecke und liest oder spielt vor sich hin. Und die Schule fällt aus, in Fidschi haben die Kinder ja zum Glück eifrig mit Jutta von der Polarwind Schule gemacht und in Neukaledonien werden wir sicher auch wieder viel Zeit für Unterricht haben.

Morgen Abend sind wir in Noumea, der Hauptstadt von Neukaledonien

Keine Kommentare möglich