7. September 2019 / Jutta / n/a

Die erste Schaukel

       

In Französisch Polynesien hatten wir nur in Tahiti einen Spielplatz, in Fidschi gab es einen Reifen zum Schaukeln, dafür dort wiederum keine Rutsche. Hier in Noumea gab es mal wieder einen richtig schönen Spielplatz für alle Mädels. Und so kam Lena heut zum ersten Mal in den Genuss zu schaukeln – hat ihr richtig gut gefallen. Auch die Rutsche hochkrabbeln fand sie richtig toll. Auf dem Spielplatz, der unweit der Marina liegt, feiern auch viele Einheimische ihren Geburtstag und gehen auch sonst viele Familien hin. Ein schöner Ausflug für den Samstag Nachmittag. Auch in der Marina ist heute entsprechend viel los – wie bei uns zuhause an einem Sommerwochenende mit Schönwetter am Ammersee – sogar inkl. Parkplatznot in der Nähe.

Derweil werkelten Hansi und Tobias weiter an unserem Generator. Der neue Generator ist ja größer, wie der alte, und daher muss er verschiebbar sein, damit man noch an alle Anschlüsse ran kommt. Bevor Hansi auf diese Idee kam war ein größerer Generator immer nicht zur Debatte gestanden – ging einfach nicht. Nun wird der Neue endlich die Leistung bringen, die wir auch so brauchen. Vor allem wenn wir entsalzen oder die Tauchflaschen füllen reichte es nie zum Laden der Batterien und auch nach dem Kochen mussten wir den Generator noch einige Zeit laufen lassen, da die Batterien nie währenddessen ausreichend geladen wurden. Das soll nun der Vergangenheit angehören.
Eine einzige kleine Stelle musste noch nachgeschweißt werden, daher der Besuch des Außerirdischen am Steg 🙂

Morgen endlich soll der Generator selbst auch in den Motorraum kommen. Bisher ist nur die Schiebekonstruktion inklusive der Hülle und aller Anschlüsse verbaut.
Am Mittwoch haben wir voraussichtlich ein gutes Wetterfenster um Richtung Australien aufzubrechen.

Keine Kommentare möglich