26. September 2019 / Jutta / n/a

Viele, viele Krokodile

       

An der Esplanade von Cairns stehen die Warnschilder, dass man z. B. nicht mit dem Dingi anlanden solle wegen der Gefahr von Krokodilen angegriffen zu werden. Die Biologin gestern meinte ja auch noch, dass wir kein Krokodil finden würden, es gar nicht wollen, denn es würde uns finden.
Heute haben wir uns also mit dem Thema Krokodilen intensiv beschäftigt. Bereits die Makore II hatte uns geraten zu Hartley’s Crocodile Advantures zu fahren. Mit dem Auto war es eine ¾ Stunde Richtung Norden. Da in Australien Frühjahrsferien sind waren wir auch, wie schon erwartet, nicht alleine. Aber zum Glück machte es dennoch keinen überfüllten Eindruck.
Zunächst erfuhren wir viel Interessantes in deren Krokodilfarm, wo sie Krokodile züchten um Fleisch und das teure Leder zu produzieren. 2 ½ Jahre alt sind etwa die Krokodile, wenn sie geschlachtet werden. Hört sich hart an, den Kindern taten sie auch sehr leid, aber der Hinweis auf das Steak der letzten Tage half dann doch etwas darüber hinweg. Hatten wir ja auch schon in Kuranda bei den süßen Kängurus, beim letzten Grillen hatten wir auch Känguru-Steak. Hat etwas an Hammel erinnert.
Nach der Farm ging es aufs Boot und wir konnten die Krokodile aus nächster Nähe sehen, wie sie im Wasser rumschwammen oder an Land lagen. Sogar etwas Hühnchen wurde verfüttert und wir konnten das Geklapper des Gebisses hören, wie sie nach dem Futter schnappen.
Im Park selbst gab es dann auch noch einmal eine weitere Krokodilfütterung, hier hatten die Kinder wieder mal Glück und standen zufällig in der ersten Reihe direkt neben den Tierpflegern. Kängurus gab es auch wieder zum Streicheln, Füttern und einige andere Tiere zu bestaunen. Beim Kinderprogramm durften sie auch eine Schlange, einen Papagei, eine Schildkröte und eine Echse streicheln. Wombats sind echt hässliche Tiere. Nach der sehr informativen Schlangenvorführung machten wir uns wieder auf den Rückweg, damit die Kinder noch einmal in der Lagune baden gehen konnten.
Morgen geht es dann erst einmal für ein paar Tage raus auf die Inseln und zum Riff. Von Montag bis Donnerstag wollen wir noch einmal hierher nach Cairns zurückkommen und noch einmal Ausflüge machen und einkaufen für die Fahrt nach Thursday Island und Indonesien, wo wir uns am 20.10. mit Aldivi verabredet haben. Leider haben wir über die Aldivi erfahren, dass die Polarwind ihre Pläne geändert hat und Australien nun auslässt um direkt nach Port Moresby zu fahren. Somit werden wir sie wahrscheinlich dann auch erst in Lombok wiedersehen. Die Kinder hoffen, dass wir zusammen dann Silvester feiern können. Mal sehen, ob das klappt.

{CAPTION}

{CAPTION}

{CAPTION}

Keine Kommentare möglich