1. Oktober 2019 / Jutta / n/a

Daintree River

       

Der längste Ausflug unserer Zeit in Cairns stand heute und dem Programm: bis hoch zum Daintree River, dort mit der Fähre über den Fluss und weiter ins weitere 10 Kilometer entfernte Daintree Discovery Center.
Der Daintree Regenwald ist das größte zusammenhängende tropische Regenwaldgebiet Australiens. Und die Artenvielfalt ist einmalig. Im Discovery Center wanderten wir auf Bretterwegen durch mehrere Ebenen des Regenwaldes hinauf bis auf einen 23 Meter hohen Turm und auch die Kinder lauschten dem informativen deutschen Audioguide.
Bevor unsere Fähre zurück ging gab es noch ein Eis in der Daintree Ice Cream Company noch ein Stückchen nördlicher. Dort werden immer vier Kugeln in einem Becher verkauft, täglich wechseln die Sorten. Heute gab es Kokosnuss, Jackfruit, Davidson‘s Plum und Golden Wattle Seed – echt spannend für die Geschmacksknospen und richtig lecker.
Da wir Krokodile bisher nur in Gefangenschaft gesehen hatten, zum Glück es nicht ins gefunden hat, wollten wir es noch finden und unternahmen noch eine einstündige Fahrt mit dem Solarwhisper-Boot auf dem Daintree River. Und würde Vieles gezeigt und als wir schon befürchteten heute keines mehr zu sehen lag doch noch Eines in Ufernähe im Wasser, gut versteckt zwischen Zweigen, die ins Wasser hingen. Ohne unseren Guide hätten wir es nicht gesehen. Perfekt!
Zum Abschluss des Tages machten wir noch Stopp in Port Douglas. Für uns ein verschlafenes Kaff im Vergleich zum lebhaften Cairns. Dort aßen wir dann hervorragend im Port Douglas Yacht Club zu Abend.
Ein schöner und sehr interessanter Ausflug.

{CAPTION}

{CAPTION}

Keine Kommentare möglich