11. Oktober 2019 / Alkyone / n/a

Australien – Indonesien – 2. Seetag

       

Der Wind ist mäßig, wir dümpeln mit Spi vor uns hin. Es reicht teils gerade, dass wir noch gut manöverierfähig sind.

Auch ist es endlich warm. Der Übergang von „zu kalt“ zu „zu warm“ ist leider schnell passiert. Das Außenthermometer zeigt 28 Grad an, innen 32, da macht Schule nicht mehr wirklich Spaß. Wir haben beschlossen die Tage etwas früher anfangen zu lassen, bzw. haben die Mädels das sogar beschlossen, da es morgens noch kühler ist. Wenn nur das Aufstehen dann nicht wäre 🙂 Fast wie zuhause.

Von Aldivi haben wir ne Mail bekommen – sie sind immer noch einen Tag hinter uns. Ihre Windanlage scheint Seevögel anzulocken, denn sie haben innerhalb eines Etmals wohl vier Vögel mit nur einem Generator gekillt. Wir haben bisher nur einen Todesfall auf der Reise zu beklagen. Und die Mirabella muntert Hansi bezüglich Angeln auf: auch sie bekommen den Fisch nicht immer an Bord.

Am Nachmittag gab es ein erfrischendes Salzwasserbad im bordeigenen Pool – wer kann da schon mithalten?

Keine Kommentare möglich