23. Oktober 2019 / Alkyone / n/a

Ruhepause auf halber Strecke

       

Von Kupang sind wir unter Segel abgelegt und haben seither auch keine Meile unseren Motor gebraucht. Die Nacht über und auch bis morgen am späten Vormittag soll der Wind weniger werden bzw. dann ganz weg sein, daher machen wir eine Pause auf der Insel Sumba und warten dort auf den Wind. Noch läuft es ganz manierlich.

Zudem haben wir bei Dämmerung, als wir das Radar einschalten wollten, dass es jetzt endgültig für heute nicht mehr klappt. Mist. Das heißt also heute richtig Ausguck gehen. Für die finale Ansteuerung haben wir dann unsere Wärmebildkamera. Hoffentlich kann Hansi morgen dann den Fehler oben finden und beheben.

Morgen geht es dann weiter Richtung Komodo.

Keine Kommentare möglich