Artikel von 12. Februar 2020

12. Februar 2020 / Jutta / n/a

Galle – Uligan 3. Seetag

       

Wirklich besser war diese Nacht auch nicht. Es bließ weiter stark und wir würden gut geschüttelt. Am Morgen dann ließ der Wind langsam nach und wir konnten den Tagüber Stück für Stück die Segelfläche wieder maximieren. Zum Glück aber verließ der Wind uns nicht, wie ursprünglich befürchtet. Es sieht sogar so aus, dass der Wind gerade bis zum Ankerplatz reichen dürfte. Als ETA hatten wir gestern noch morgen Früh um 6 Uhr angegeben, aber wir werden wohl kurz nach Mitternacht schon da sein.

Aldivi hat geschrieben, dass sie auch davon ausgehen morgen im Laufe des Tages anzukommen, aber denen dürfte der Wind ausgehen und wir sind gespannt wie schnell sie dann motoren. Sie sind 14 Stunden nach uns in Galle ausgelaufen, hatten aber anfangs länger wenig Wind. Leider haben sie nun eine kaputte Genua, hoffentlich kann sie in Uligan repariert werden. Auch Mirabella will sich morgen auf den Weg machen Undank Sonntag ankommen. Schauen wir mal ob ihr Wettermodell stimmt, das einen besseren Wind vorhersagt, als unseres.

Gestern noch hatten die Kinder festgestellt, dass wir schon eine Ewigkeit keine Delfine mehr gesehen hatten. Oder Wale. Just waren gestern ein paar Wale in der Ferne zu erspähen und heute umschwamm uns eine richtig große Delfinschule. Auch viele Fische sahen wir um uns herum aus dem Wasser springen, unseren Köder verschmähten sie leider.